Leben lernen - Theater, Tanz und Film
„Leben lernen“ ist ein nachhaltiges Projekt, das mit den künstlerischen Mitteln Schauspiel, Tanz, Malerei, Musik und Film interkulturelle Performances entwickelt und öffentlich aufführt. Die Familien der teilnehmenden Schüler entstammen überwiegend aus nicht deutschen Herkunftsländern. Künstler und Kulturpädagogen erarbeiten mit ihnen gemeinsam Inszenierungen, die aus der sozial schwierigen Lebenswelt der Schüler stammen und auf öffentlichen Bühnen aufgeführt werden. Das Projekt stärkt Selbstwertgefühl, Konzentration, Zuverlässigkeit und führt zu einem gemeinsamen toleranten Weltverständnis durch interkulturelle Bildung. Es fördert besondere Begabungen, ermutigt ängstliche Kinder und baut Aggressionen, kulturelle Differenzen und sprachliche Probleme ab. Projekte, die aus „Leben lernen“ entstanden, sind mehrfach überregional und international ausgezeichnet.

Träger / durchgeführt von Städtische Willy-Brandt-Gesamtschule und Institut für angewandte kulturelle Bildung (IAKB) e.V.
www.iakb.de
www.lebenlernen.org

Die BuntStiftung München beteiligt sich wesentlich an der Finanzierung.

 

 
 
  Impressum