Kosmos BRD
Kosmos BRD ist ein Storytelling- und Chorprojekt für afrodeutsche Jugendliche und Young People of Colour zwischen 12-16 Jahren in Kooperation mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. KOSMOS BRD präsentiert Jugendliche und ihre Sicht der Dinge, als Schwarze Menschen in Deutschland zu leben. Zielsetzung des Projektes ist, den Jugendlichen zu vermitteln, dass die Auseinandersetzung mit der Thematik nicht nur ihrer eigenen Stärkung zugute kommt, sondern sie durch die öffentliche Präsentation auch als Role Model für ihre unmittelbare Umgebung wirken können.

KOSMOS BRD hat nach seiner Premiere im Jahr 2008 im wahrsten Wortsinn Schule gemacht: Es fanden zahlreiche Aufführungen an Schulen und im Rahmen von Symposien zwischen München und Berlin statt, die stets von lebendigen Publikumsgesprächen um ein verändertes Deutschlandbild begleitet waren. Besondere Anerkennung erhielt das Projekt 2009 durch die Verleihung des Förderpreises „Münchner Lichtblicke“, mit dem engagiertes Handeln gegen Rassismus und für ein tolerantes und friedliches Miteinander ausgezeichnet wird. Im Jahr 2011 wurde das Projekt daher fortgeführt - als "Kosmos BRD - reloaded".

Träger Bergh Kultur und Kunstprojekte, München
Durchgeführt von Sarah Bergh-Bieling
www.berghkuk.de

Die BuntStiftung beteiligte sich wesentlich an der Finanzierung.

 

 
 
  Impressum